Geschichte

Literatur-Empfehlungen der Ackermann-Gemeinde

Silja Schultheis/Tomáš Jelínek (Red.): Als wäre das alles gestern geschehen

  • Geschichte

Diese deutsch-tschechische Dokumentation enthüllt bereits im Titel, dass auch 70 und mehr Jahre nach furchtbaren Verfolgungs- und Kriegsjahren das Geschehen weiterwirkt.

Weiterlesen

Ivan Krastev/Stefan Holmes: Das Licht, das erlosch

  • Geschichte

Seit etwa 2007 trat ein neuer, sich seither stetig vertiefender Graben zwischen dem „alten“ Westen Europas und den Gesellschaften im Östlichen Europa offen zutage, mit dem kaum jemand zuvor gerechnet…

Weiterlesen

Joachim Heise (Hrsg.): Staat und Kirche nach der "Wende"

  • Geschichte

Rückblick und Bilanz 30 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft in Tschechien, Ungarn, Russland und Ostdeutschland.

 

Weiterlesen

Jiří Padevět: Prag 1939-1945 unter deutscher Besatzung

  • Geschichte

Es ist nur ein Zufall, aber ein glücklicher. Dreißig Kilometer Luftlinie trennt die beiden Verlage – der eine in Leipzig, der andere in Halle an der Saale. Und doch will der eine vom anderen nichts…

Weiterlesen

Jiří Padevět: Blutiger Sommer 1945

  • Geschichte

Es ist nur ein Zufall, aber ein glücklicher. Dreißig Kilometer Luftlinie trennt die beiden Verlage – der eine in Leipzig, der andere in Halle an der Saale. Und doch will der eine vom anderen nichts…

Weiterlesen

Matěj Spurný: Der lange Schatten der Vertreibung

  • Geschichte

Matěj Spurný beschreibt die gewaltsame, erzwungene, nahezu vollständige Umwandlung einer in Jahrhunderten gewachsenen Kulturlandschaft. Im Wesenskern wird der Prozess einer Landnahme mit allen dazu…

Weiterlesen

Harald Jähner: Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen

  • Geschichte

Beinahe 150 Jahre lang wurde Geschichte „von oben“ geschrieben: Regierungsprotokolle, Botschaftsberichte, Lebenserinnerungen politischer „Gestalter“ und so weiter.

 

Diese Betrachtungsweise hat in…

Weiterlesen

Konrad H. Jarausch: Zerrissene Leben. Das Jahrhundert unserer Mütter und Väter

  • Geschichte

Die Lesewelt hat mit großem Erstaunen 2018 die umfangreiche Darstellung des Amerika-Deutschen Konrad H. Jarausch „Zerrissene Leben“ aufgenommen und bemerkt, dass „große Geschichte“ auch an den…

Weiterlesen

Heinrich Böll: Der Panzer zielte auf Kafka

  • Geschichte

Auf Einladung des tschechoslowakischen Schriftstellerverbandes reisten das Ehepaar Böll und Sohn René 1968 nach Prag und wurden Zeugen der militärischen Besetzung des Landes. In stichpunktartigen,…

Weiterlesen

Manfred Flügge: Stadt ohne Seele

  • Geschichte

1918, das Kriegsende des ersten Kriegsgemetzels im 20. Jahrhundert, wird im Jahr 2018 wieder ins allgemeine Bewusstsein gerückt. Wie sieht es aber mit 1938 aus?

Weiterlesen