E-Mail

Neuigkeiten

Ein wichtiger Ort des Gedenkens. Sdružení Ackermann-Gemeinde mit Gedenkfeier in Lety

Der Ort Lety ist in Tschechien mit dem Völkermord an den Roma in der Zeit des Nationalsozialismus verbunden. Die tschechischen und deutschen Teilnehmer der Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde besuchten diese Gedenkstätte südlich von Prag, bei Pisek gelegen. Mit einer Zeremonie gedachten sie der Opfer dieses Ortes sowie weiterer Menschen, die auf Grund ihrer ethnischen und religiösen Zugehörigkeit verfolgt und ermordet wurden.


Der Mensch als Opfer

Das 20. Jahrhundert wurde durch erzwungene Migrationen und massenhafte Bevölkerungsverschiebungen geprägt. Das 21. Jahrhundert drohe nicht besser zu werden. So das pessimistische Urteil bei der diesjährigen Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde. 140 Teilnehmer aus Tschechien und Deutschland waren hierzu Ende Februar nach Prag gekommen. Das Treffen stand unter dem Thema „Der Mensch als Opfer: Massenhafte Bevölkerungsverschiebungen im 20. Jahrhundert“.


Ostergruß 2015 "Das Osterevangelium in kostbarem Rahmen"

Mit einem Gruß zum Osterfest wendet sich Weihbischof Dr. Reinhard Hauke, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge, an die Mitglieder der Ackermann-Gemeinde. Diesen hat er mit "Das Osterevangelium in kostbarem Rahmen" überschrieben.


Bayerische Repräsentanz in Prag aktiv

Seit Dezember ist der Freistaat Bayern mit einer Repräsentanz in Prag vertreten. Nach den Eröffnungsfeierlichkeiten mit hohen politischen Vertretern hat nun das dreiköpfige Team um den Leiter Dr. Hannes Lachmann die Arbeit aufgenommen. Geplant sei für das laufende Jahr eine Reihe von Veranstaltungen zur Belebung der bayerisch-tschechischen Nachbarschaft. Dies erfuhr eine Delegation des Bundesvorstandes der Ackermann-Gemeinde bei ihrem jüngsten Besuch in der Repräsentanz in der Prager Altstadt.


Gemeinsam auf dem Weg nach Budweis

Die große deutsch-tschechische Begegnung in Budweis/České Budějovice vom 6. bis 9. August 2015 wirft ihre Schatten voraus. Die Vorsitzenden der deutschen und der tschechischen Ackermann-Gemeinde Martin Kastler und Kulturminister Daniel Herman hoffen dabei auf ein sichtbares Signal für ein engeres deutsch-tschechisches Miteinander. Auf einer gemeinsamen Sitzung der beiden Vorstände vergangenes Wochenende wurde das Programm des 4-tägigen Treffens in Bischofs- und Universitätsstadt verabschiedet. Es steht unter dem Motto "gemeinsam gefordert - gemeinsam aktiv".