Kulturzoom der Ackermann-Gemeinde am 4. Oktober 2022

Am Dienstag, den 4. Oktober 2022, laden wir Sie herzlich zum traditionellen "Ackermann-Tag" ab 20.15 Uhr zum kulturzoom ein. Als Referentin konnten wir die deutsche Künstlerin, Laila Seidel diesmal für eine interkulturelles Sitzung gewinnen. Unter der Moderation von Sandra Uhlich erzählt Frau Seidel über ihr künstlerisches Werk.

Unter dem Motto „Auf Lebensreise zwischen Bremen und Prag“ wird uns die gebürtige Bremerin Einblick in ihr vielfältiges künstlerisches Schaffen gewähren, das inspiriert wurde besonders von ihren vielen Reisen und Aufenthalten in Deutschland, Tschechien, aber u.a. auch in Lettland, Rumänien und Kirgisistan. "Meine künstlerische Arbeit ist durch Personen, Situationen und Orte beeinflusst, die mir auf Reisen und Künstlersymposien in verschiedenen Regionen der Welt begegnen.", so Seidel. Ende Oktober sind ausgewählte Werke von ihr bei der „ART RUHR“ in Essen zu sehen.

Wir freuen uns, mit ihr über ihre Erlebnisse zu sprechen und dürfen exklusiv und virtuell mit ihr durch ihre Bilder und Werke spazieren. Laila Seidel wird uns erzählen, welche Fragestellungen und Themen sie in ihrer Wahlheimat Tschechien spürt und wie sie diese künstlerisch bearbeitet.

Weitere Informationen zur Anmeldung: hier.

 

Die Kulturarbeit der Ackermann-Gemeinde im Institutum Bohemicum wird gefördert durch das Bayerische Staasministerium für Familie, Arbeit und Soziales.