Jung und Alt in Bautzen aktiv

Am Abschlussabend tanzten Jung und Alt, Deutsche und Tschechen gemeinsam bis in den späten Abend.

Mit der „Stadt der lebendigen Bücher“, den Exkursionen sowie der Ausstellung „Porträts aus Böhmen und Mähren“ präsentierte sich die Ackermann-Gemeinde mit ihrem Bundestreffen bereits außerhalb des Tagungshauses, der Stadthalle Krone. Eine weitere Aktion war am Spätnachmittag des Samstags zur Eröffnung des Abschlussabends das Knüpfen eines Europanetzes auf dem Bautzener Kornmarkt, wozu ein Streichmusikensemble des Rohrer Sommers zünftig aufspielte.

Dieses bestritt auch den Großteil des Gemeinschaftsabends mit Tanz und Unterhaltung, wobei unter der Moderation und Tanzleitung von Paul Barth alle Generationen, von den Kindergartenkindern bis zu den Senioren, in Sachen Volkstanz zu ihrem Recht kamen.

Mitglieder der Junge Aktion, die bei der Begegnung in Marienthal weilten, stießen am Samstag uns Sonntag zum Bundestreffen. Und das Sozialwerk der Ackermann-Gemeinde hatte wieder seinen umfangreichen Basar aufgebaut, federführend von Traudl Heppner und Sigrid Salomon betreut. Die vielen Gegenstände waren beim Rohrer Sommer, der heuer bereits nach Ostern war, liebevoll hergestellt worden und fanden zum Großteil beim Bundestreffen Käufer – womit auch die vielen Projekte des Sozialwerks der Ackermann-Gemeinde unterstützt werden.

M. Bauer