deutsch-tschechisches Picknick auf dem Vyšehrad

Dialog - Kultur - Begegnung

Am 7. August 2021 findet in Prag auf dem Vyšehrad ein großes deutsch-tschechisches Begegnungsfest statt. Dieses steht unter dem Titel „Deutsch-tschechisches Picknick auf dem Vyšehrad. Dialog - Kultur - Begegnung“. Es laden die Ackermann-Gemeinde und die Sdružení Ackermann-Gemeinde mit zahlreichen Partnern ein.

„Mit einem bunten Programm wollen wir zeigen, was in den vergangenen Jahrzehnten an einem versöhnten und lebendigen Miteinander zwischen Deutschen und Tschechen entstanden ist,“ erklärt AG-Bundesgeschäftsführer Matthias Dörr. Die Gäste erwarten Diskussionen, Lesungen, eine „lebendige Bibliothek“, Film- und Theatervorführungen, ein Gottesdienst, eine Meditation sowie Mitmachaktionen.

Diese Angebote richten sich ausdrücklich nicht nur an die Mitglieder und Freunde der Ackermann-Gemeinde, sondern auch an die Prager Öffentlichkeit.

Anlass für das „Deutsch-tschechische Picknick“ ist das 75-jährige Bestehen der Ackermann-Gemeinde, die 1946 in München gegründet wurde. Bereits am Vortag (6. August) gibt es für Mitglieder der Ackermann-Gemeinde und der Sdružení Ackermann-Gemeinde Stadtführungen und ein festliches Konzert. Am Sonntag besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem deutschsprachigen Gottesdienst.


Termin: Samstag, 7. August 2021, 09.30 bis 19.00 Uhr
Ort: Prag, Vyšehrad

 

Informace v češtině

Programm

Es wartet Sie beim „Deutsch-tschechischen Picknick auf dem Vyšehrad. Dialog – Kultur- Begegnung“ ein buntes Programm mit Diskussionen, Lesungen, kulturellen Angeboten, Mitmachaktionen, Kinderprogramm und geistlichen Elementen. Zudem präsentieren sich Initiativen aus der deutsch-tschechischen Nachbarschaft.

 

Hier kommen Sie zu der Programmübersicht für den Samstag auf dem Vyšehrad: Programm Samstag

Mit einem Happening auf der Moldau wollen wir im Herzen der Goldenen Stadt am Freitag, 6. August, um 16.00 Uhr ein sichtbares Zeichen für Europa setzen.

Wette mit dem tschechischen Außenminister: Die Ackermann-Gemeinde und die Sdružení Ackermann-Gemeinde wetten mit dem tschechischen Außenminister Jakub Kulhánek, dass sie es schaffen, 27 schwimmende Objekte (Ruder-, Schlauch oder Tretboote, SUPS o.ä.) mit den 27 Fahnen der 27 EU-Mitgliedsstaaten unterhalb der Karlsbrücke auf die Moldau zubringen. Der Wetteinsatz in ein Fass bayerisches/tschechisches Bier.

Wir brauchen Ihre Unterstützung: Helfen Sie uns, dass wir die Wette gewinnen. Kommen Sie ab 15.30 Uhr mit Ihrem Schiff, Boot, Tretboot, SUP o.ä. zur Schiffsanlegestelle „Nepomuk“ (bei Hotel Four Seasons, Alšovo nábřeží). Vergessen Sie nicht die Fahne eines EU-Mitgliedstaates, sollten Sie eine besitzen. Von dort werden wir uns auf das Wasser begeben, unter der Karlsbrücke durchfahren und uns mit den Fahnen mit der Karlsbrücke und der Prager Burg im Hintergrund vor dem Moldauufer auf der Altstädter Seite bei der Tramstation „Karlovy lázně“ für ein Foto positionieren.

Für die Mitglieder der Ackermann-Gemeinde gibt es ein Rahmenprogramm.

Hierfür ist zum Teil eine Anmeldung erforderlich!

 

Freitag, 6. August, 14.00-16.00 Uhr:
Führungen durch Prag

Neben einer klassischen Stadtführung durch Křížek-Reisen bietet auch die Junge Aktion an, die Stadt interaktiv zu erkunden.

Teilnahme nur mit Anmeldung. Die Anmeldung dafür wurde geschlossen. Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

 

 

Freitag, 6. August, 19.46 Uhr:
Festliches Konzert

Konzert des Rohrer Sommers mit Grußworten aus Anlass 75. Jahre Ackermann-Gemeinde

Ort: Basilika St. Peter und Paul auf dem Vyšehrad

Teilnahme nur mit Anmeldung. Die Anmeldung dafür wurde geschlossen. Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

Samstag, 7. August, ab 19.00 Uhr:
Deutsch-tschechischer Begegnungsabend

Ort: Gaststätte Na Hradbách, Vyšehrad

Im Anschluss an das öffentliche Programm besteht die Möglichkeit zu einem deutsch-tschechischen Begegnungsabend.

 

Sonntag, 8. August, 11.00 Uhr:
Deutschsprachiger Gottesdienst

Ort: Kirche Johannes Nepomuk auf dem Felsen, Karlsplatz/Karlovo nám

Musikalische Gestaltung: Deutsch-tschechische Kulturwoche „Rohrer Sommer“

Angesicht der Corona-Pandemie gibt es einige Regelungen zur Einreise und bei der Unterbringung in Hotels zu beachten (s.u.). Zudem gibt es weiter auch, insbesondere bei Angeboten in geschlossenen Räumen, Vorgaben. Grundsätzlich sind die zu diesem Zeitpunkt geltenden Regelungen der Tschechischen Regierung zu beachten, die wir Ihnen unten bekannt machen. Mögliche weitergehende Maßnahme werden entsprechend kommuniziert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und für Ihre Rücksichtnahme.

 

Regelungen zur Einreise:

Die Tschechische Regierung hat zum 9. Juli 2021 die Regelungen für alle Einreisende aus dem Ausland, unabhängig der dort geltenden Inzidenz, verschärft. Demnach müssen bei einem Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in Tschechein, alle Reisende ein Online-Meldeformular (plf.uzis.cz) vor der Einreise ausfüllen. Es wird dann ein QR-Code generiert, der gemeinsam mit den Formulardaten auszudrucken ist. Wer nicht vollständig geimpft ist, muss zudem einen negativen Test vorlegen.

Als vollständig geimpft gilt man 14 Tage nach Verabreichung aller notwendigen Covid-19-Impfstoffdosen. Dies ist mit dem EU-Covid-Zetrifikat (als Ausdruck oder digital) oder dem Impfpass der WHO zu belegen.

An Covid-Genesene (nicht mehr als vor 180 Tagen und nicht weniger als vor 11 Tagen) dürfen reisen, benötigen ebenso keinen negativen Test. Sie müssen nur ein digitales EU-Zertifikat in der englischen Sprache mit sich führen, dass Sie die Krankheit durchgemacht haben.

Nicht-Geimpften müssen einen Nachweis über einen negativen Test besitzen. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden und ein Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden sein.

Bitte beachten Sie auch die seit 1. August in Deutschland geltenden Regelungen für Reiserückkehrer, die für alle nicht voollständig Geipmpfte oder Genesene die Vorlage eines Testes bei der Einreise vorschreibt. Am Samstag am Infozelt erhalten Sie Hinweise, wann und wo Sie sich am Sonntag morgen vor dem Gottesdienst in Prag testen lassen können. Der Presi für einen Antigentest beträgt 201 CZK.

 

Regelungen in Tschechien:

Beim Einchecken im Hotel ist von vollständig Geimpften ein EU-Covid-Zertifikat (digital oder ausgedruckt) bzw. der WHO-Impfpass, von Genesenen ein entsprechender Beleg sowie von Nicht-Geimpften ein negativer Coronatest (PCR-Test nicht älter als 7-Tage; Antigen-Test nicht älter als 72 Stunden) vorzulegen. Nach der Vorlage eines von diesen Dokumenten kann man sich für maximal 7 Tage einchecken. Sollte man im Hotel länger bleiben wollen, muss man einen von den oben genannten Dokumenten erneut vorlegen. Die Erfüllung der Bedingung für das Einchecken im Hotel wird vom Hotelpersonal kontrolliert.

Um Gaststätten und Kultureinrichtungen zu besuchen, ist sind die oben bei den Hotel genannten Nachweise vorzulegen.

Tests sind in Tschechien (kostenpflichtig) möglich eine Übersicht der Teststellen findet sich im Internet: www.testovani.uzis.cz

 

Regelungen vor Ort:

In Übereinstimmung mit den in Tschechien geltenden gesetzlichen Bestimmungen bitten wir die Teilnehmenden am deutsch-tschechsichen Picknick, insbesondere bei der Teilnahme an Programmpunkten in geschlossenen Räumen, mindestens eine der folgenden Bedingungen zu erfüllen:

– Nachweis über die abgeschlossene Impfung, wobei seit der letzten Impfdosis mindestens 14 Tage vergangen sind

– Nachweis eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 7 Tage ist

– Nachweis eines negativen Antigentests, der nicht älter als 72 Stunden ist

– Labor-Bestätigung über überstandene Covid 19-Erkrankung, welche nicht länger als 180 Tagen vor dem Datum des Ereignisses zurückliegt

– Ihr eigener Covid-19-Selbsttest, der unmittelbar vor dem Betreten der Veranstaltung durchgeführt wird. Selbsttest können zum Preis von 1,50 € bzw. 35 CZK am Infopunkt erworben und dirket vor Ort durchgeführt werden.

Zudem ist bei Programmpunkten in geschlossenen Räumen eine Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Tipp für Nicht-Geimpfte aus Deutschland: Machen Sie zwei Tage vor der Abreise in Deutschland einen PCR-Test und tragen Sie das Ergebnis in den Covidpass ein oder nehmen Sie das ausgedruckte Zertifikat mit. Damit ist bei einem Aufenthalt von bis zu einer Woche in Prag die notwendige Negativ-Nachweise erfüllt.

Hinweis für Autofahrer: Zum 01.01.2021 wurde für die Nutzung der Autobahn eine digitale Vignette eingeführt. Mehr Informationen unter: https://edalnice.cz/de

Für die die Teilnahme am Programm am 7. August ist keine Anmeldung erforderlich.

Mitglieder der Ackermann-Gemeinde und Sdružení Ackermann-Gemeinde, die an den Stadtführungen am 6. August 2021 um 14.00 Uhr und am festlichen Konzert am 6. August 2021 um 19.46 Uhr teilnehmen wollen, bitten wir um eine vorherige Anmeldung.

Die Anmeldung wurde geschlossen. Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

Bitte planen Sie die Anreise und die Unterkunft in Prag selbstständig.
Hotelbuchung in Prag, z.B. in einem Hotel direkt unterhalb des Vyšehrad, auch möglich über:
Křížek-Reisen
Tel. +420-241911248
Mail: krizek(at)krizek-reisen.cz
www.krizek-reisen.cz

Ab Ende Juli werden wir Sie an dieser Stelle über mögliche Einreisebeschränkungen aus Deutschland nach Tschechien informieren.

Im Jahr 1946 war – nach der Zerschlagung und Besetzung der Tschechoslowakei, nach dem Holocaust, dem Zweiten Weltkrieg und der Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung – das Verhältnis zwischen Deutschen und Tschechen auf einem Tiefpunkt. In diesem Jahr 1946 kamen katholische Vertriebene aus Böhmen, Mähren und Schlesien in München zusammen und gründeten die Ackermann-Gemeinde. Diese katholische Gemeinschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, für Versöhnung zu werben, die Geschichte aufzuarbeiten, Brücken zwischen Deutschen und Tschechen zu bauen und so gemeinsam für Europa zu wirken. Seit 1999 kann die Ackermann-Gemeinde dies mit ihrer tschechischen Schwesterorganisation Sdružení Ackermann-Gemeinde tun.

75 Jahre später, im Jahr 2021, können wir dankbar auf das neu gewachsene, versöhnte und lebendige Miteinander von Deutschen und Tschechen in der Mitte Europas blicken. Vieles von dem, was sich die Gründergeneration der Ackermann-Gemeinde nur erträumen konnte, ist heute Wirklichkeit. Daher wollen Ackermann-Gemeinde und Sdružení Ackermann-Gemeinde das Jubiläum zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit Kooperationspartnern zu einem deutsch-tschechischen Begegnungsfest in Prag mit einem bunten Programm auf dem Vyšehrad einzuladen. Diese Einladung richtet sich nicht nur an die Mitglieder und Freunde der Ackermann-Gemeinde und der Sdružení Ackermann-Gemeinde, sondern auch an alle, die sich für die deutsch-tschechische Nachbarschaft interessieren.

Die Junge Ackermann-Gemeinde trifft sich zu einem Kultur- und Begegnungsprogramm in Prag vom 1. bis 8. August 2021. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung bei Bärbel und Klemens Heinz: baerbel.heinz(at)gmx.de

Die Junge Aktion lädt vom 1. bis 8. August 2021 zu einer deutsch-tschechischen Sommerwoche (16 bis 26 Jahre) in Prag ein. Das Thema lautet „Nachhaltiges Europa“. Am 6. und 7. August wird sich die Junge Aktion am Programm des Picknicks beteiligen. Einladung und Anmeldung im Internet: www.junge-aktion.de

Die deutsch-tschechische Kulturwoche „Rohrer Sommer“ startet am 31. Juli im Kloster Rohr und wird vom 5. bis 8. August 2021 in Prag sein und aktiv das Programm mitgestalten. Einladung im Internet: Einladung Rohrer Sommer 2021.

Für die Teilnehmenden der Colloquia Ustensia (8.-21.8.) besteht die Möglichkeit, bereits am Freitag (6.8.) nach Aussig/Ústí n.L. anzureisen und von dort aus am Programm in Prag teilzunehmen. Einladung zu den Colloquia Ustensia folgt.

Am Sonntag (8.8.) können alle Kinder (8 bis 15 Jahre) den Bus ab Prag direkt zur deutsch-tschechischen Kinder- und Jugendbegegnung „Plasto Fantasto“ (8.-15.8.) in Waldmünchen nehmen. Einladung: Einladung "Plasto Fantasto 2021"