Orte der Begegnung

In der Reihe "Orte der Begegnung", werden nach und nach Ortschaften und Ereignisse vorgestellt, die bezeugen, wo und wie deutsch-tschechische Nachbarschaft ganz konkret gelebt wird.

 

 

Altwasser/Stará Voda

Wallfahrtsort in Mähren mit traditioneller deutsch-tschechischer Fußwallfahrt

 

Glöckenberg/Zvonková

Eine Kirche im Böhmerwald, in der Tschechen und Deutsche den Seligen P. Engelmar Unzeitig verehren.

Hanke

Lager in Ostrau

Kloster Rohr

Seit 2001 trägt das Kloster Rohr den Titel „Deutsch-Tschechisches Begegnungs- und Kulturzentrum St. Adalbert“.

 

Konstanz/Kostnice

Deutsche und Tschechen erinnern gemeinsam an Jan Hus

 

Maria Kulm/Chlum Svaté Maří

Ein Wallfahrtsort im Egerland mit einer großen Geschichte

 

Maria Stock/Skoky

Ein wiedererstandener Wallfahrtsort mit buntem Programm

 

München/Mnichov

Das Tschechische Zentrum vermittel die Kultur des Nachbarlandes

 

Ossegg/Osek

Das Kloster Ossegg ist ein gastfreundlicher Ort.

 

Quinau/Květnov

Der Wallfahrtsort in Nordböhmen bringt Tschechen und Deutsche zusammen.

 

Sahorsch/Zahoří

Mit dem Butterbrotfest wurde eine alte Tradition wiederbelebt.

 

Schönsee

Das Centrum Bavaria Bohemia belebt die bayerisch-böhmische Grenzregion.

 

Sonnberg/Žumberk

Ein völkerverbindendes Kulturdenkmal in Südböhmen

 

Speinshart

Die internationale Begegnungsstätte im Kloster Speinshart.

 

Schüttwa/Šitboř

Der Geburtsort des Johannes von Saaz erinnert mit einem Denkmal an seinen großen Sohn.