Heike Birke, Gabriela Hunger: Erste Hilfe Tschechisch kurz und schmerzlos


Heike Birke, Gabriela Hunger: Erste Hilfe Tschechisch kurz und schmerzlos, Balaena Verlag Landsberg am Lech 2017 (2. aktualisierte Auflage), 64
Seiten, 30 Audiosequenzen zum Downloaden, ISBN 978-3-9812661-8-4, € 14,90.

Nach zahlreichen Reisen in die Heimat meiner Vorfahren habe ich inzwischen meine „Wurzel-Heimat“ im Kuhländchen gefunden. Der Zugang zur tschechischen Sprache fällt mir jedoch noch immer schwer. Da kommt mir diese Erste-Hilfe-Broschüre für meine interkulturellen Begegnungen sehr gelegen. Die Autorinnen versprechen: „ihre Bemühungen werden belohnt und es öffnen sich Türen, die vorher vielleicht verschlossen waren.“

Bereits in einer zweiten aktualisierten Auflage hilft die handliche Broschüre bei der deutsch-tschechischen Alltagskonversation. Enthalten sind alle Sätze, die man privat oder geschäftlich zum Einstieg braucht – zum Lesen, Anhören und Mitsprechen.

Es macht mir Mut, dass ich mir mittels kostenlosen Audiodownloads das tschechische Alphabet und das Schreiben am Computer (Tastatur des Rechners auf tschechisch umstellen) erschließen kann. Die ausführliche Erläuterung der Aussprache ist nicht nur für Anfänger hilfreich.

Auch in der gegenseitigen Verständigung gibt es Hilfen. Aus Erfahrung weiß ich, wie angenehm es in einer Gesprächssituation für beide Seiten ist, wenn man beim ersten persönlichen Treffen weiß, wie der Name des Gesprächspartners auszusprechen ist. Hier gibt es Erste Hilfe, für die man sich etwas Zeit nehmen sollte.

Ein Fundament interkultureller Begegnungen kann sich entwickeln. Über Land und Brauchtum wird grundlegendes Wissen vermittelt. So erfahren Reisende, auch die Nachgeborenen, die auf Spurensuche in den ehemals sudetendeutschen Gebieten sind, zahlreiche interkulturelle Hinweise zu typisch tschechischen Gesprächsgepflogenheiten. Unterstützung wird auch im Schriftverkehr mit tschechischen Kontaktpartnern geboten, wie beispielsweise Hilfe für Glückwünsche und Beileidsbekundungen. Und auch der Geschäftsreisende erhält ein wesentliches Vokabular.

Fazit: Zuvorderst steht das Interesse an Land und Leuten und mit dieser handlichen Erste-Hilfe-Broschüre gedeihen die Früchte interkultureller Begegnungen: So öffnen sich nicht nur Türen, sondern auch die Herzen.

 

Martina E. Büchel