Wolfgang Schwarz: Mein Weg zu unseren Deutschen

 
Wolfgang Schwarz (Hg.): Mein Weg zu unseren Deutschen, lichtung verlag Viechtach 2019, 160 Seiten, ISBN 978-3-941306-84-4, € 14,90.

Der tschechische Präsident Václav Havel formulierte in seiner Rede zur deutsch-tschechischen Nachbarschaft am 17. Februar 1995 an der Karlsuniversität: „Für uns bedeutet das Verhältnis zu Deutschland und den Deutschen mehr als bloß eines von vielen Themen unserer Diplomatie. Es ist Teil unseres Schicksals, sogar Teil unserer Identität.“

Wie sollte es auch anders sein, lebten Tschechen und Deutsche doch Jahrhunderte gemeinsam in den böhmischen Ländern. Was die Aussage Havels konkret bedeuten kann, machen zehn tschechische Persönlichkeiten deutlich. Sie beschreiben ihre ganz persönliche Sicht auf ihre Beziehungen zu den Deutschen, oder wie es im Titel heißt, stellen „Mein Weg zu unseren Deutschen“ vor.

Die Auswahl der Autorinnen und Autoren ist dem Herausgeber Dr. Wolfgang Schwarz, dem Kulturreferenten für die Böhmischen Länder, gelungen. Unter ihnen befinden sich auch viele, die in der Ackermann-Gemeinde keine Unbekannten sind, beispielsweise die Schriftstellerinnen Dr. Radka Denemarková und Dr. Kateřina Tučková. Beide wirkten bei der Bayerisch-Böhmischen Kulturnacht Anfang August in Landshut mit. Weiter zu nennen wären beispielhaft die Journalistin Lída Rakušanová, der Diplomat Dr. Tomáš Kafka und der Autor Jaroslav Rudiš.

Gerade der persönliche Blick auf den deutschen Nachbarn, die ehemaligen Landsleute, das Verbindende und das Trennende der Geschichte sowie den Umgang damit in ihrer Gesellschaft bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte dafür, was die deutsch-tschechische Nachbarschaft braucht unn wie sie gelingen kann. Für diesen anderen Zugang zur deutsch-tschechischen Verständigung gebührt dem Herausgeber ein besonderer Dank.

 

Matthias Dörr