Neue Publikation des Institutum Bohemicum

Das Institutum Bohemicum der Ackermann-Gemeinde legt mit der Publikation „verständigen – verstehen – versöhnen. Basis gelebter Nachbarschaft“ nun den 15. Band in der „Grünen Reihe“ vor.

verständigen | verstehen | versöhnen / Basis gelebter Nachbarschaft

In diesem Jahr begehen wir den 20. Jahrestag des Falls der kommunistischen Regime in Mittel- und Osteuropa. Dieses einschneidende Ereignis hat die Rahmenbedingungen, unter denen sich Deutsche und Tschechen begegnen können, verändert. Begegnungen und ein offener Dialog sind seither möglich. 

Die Ackermann-Gemeinde hat sich im Jahr 2008 vor dem Hintergrund ihrer bisherigen grenzüberschreitenden Aktivitäten mit den Fragen beschäftigt, wie Versöhnung gelingen und eine neue Nachbarschaft zwischen Deutschen und Tschechen gestaltet werden kann. In diesem Zusammenhang entstanden zwei Diskussionspapiere des Ehrenvorsitzenden der Ackermann-Gemeinde Dr. Walter Rzepka, die bisherige Diskussionen zusammenfassen und zugleich Ausgangspunkt für weiteren Gedankenaustausch sein wollen.

Neben den oben genannten Texten enthält sie weitere Beiträge zu diesem Themenfeld von Persönlichkeiten aus Kirche, Wissenschaft und Politik, die im Jahr 2008 bei der Ackermann-Gemeinde verfasst, vorgetragen und/oder diskutiert wurden. Das Inhaltsverzeichnis, Vorwort sowie die beiden Diskussionspapiere (deutsch und tschechisch) stehen als Download zur Verfügung.

Mit der Textauswahl der Publikation „verständigen – verstehen – versöhnen. Basis gelebter Nachbarschaft“ werden zentrale Aspekte des Umgangs mit belasteter Geschichte und zur Gestaltung der Nachbarschaft im zusammenwachsenden Europa angesprochen. Sie kann online bestellt werden.

Download: