Auszeichnung für Junge Aktion

Viele Menschen in Deutschland leisten durch ihr konkretes zivilgesellschaftliches Engagement im Alltag einen wichtigen Beitrag zur Festigung unserer Demokratie und für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft.
Sie tun dies oft ganz im Stillen. Um beispielhafte Aktionen für Demokratie und Toleranz, gegen Extremismus und Gewalt zu sammeln und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, hatte das Bündis für Demokratie und Toleranz 2007 zum siebten Mal in Folge den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" ausgeschrieben. Aus 379 Einsendungen wurden vom Beirat des Bündnisses 73 Projekte als besonders vorbildlich ausgewählt.

Mit einer öffentlichen Preisverleihung möchtet das "Bündis für Demokratie und Toleranz" das Engagement dieser Initiativen würdigen. Diese findet mit dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Herrn Christian Ude, sowie den Beiratsmitgliedern des Bündnisses für Demokratie und Toleranz , Herrn Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin Justiz und Frau Gabriele Fograscher, MdB am Montag, 28. Juli 2008, 14.00 Uhr in München im Alten Rathaus (Eingang in der Durchfahrt) statt.

Folgende Preisträger aus Bayern werden ausgezeichnet:
- Junge Aktion der Ackermann-Gemeinde
- Bürgerforum Gräfenberg - "Gräfenberg ist bunt"
- Initiative "Offenes Haus - Offenes Herz", Markt Schwaben
- Stadtjugendring Aschaffenburg
- Israelische Kultursgemeinde München und Oberbayern
- Gemeinsam Mensch Fördern e.V., München
- Evangelische Jugend im Dekanat Regensburg - "7 Flammen gegen das Vergessen"

Weitere Informationen und Anmeldung:
Bündnis für Demokratie und Toleranz
www.buendnis-toleranz.de
Geschäftstelle; Ansprechparterin: Frau Ferhad
Stresemannstraße 90
10963 Berlin
E-mail: ferhad@bfdt.de