Archiv

Gut 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Ungarn, der Slowakei und Polen zog auch heuer wieder am Palmsonntag-Wochenende das inzwischen 28. Brünner Symposium „Dialog in der Mitte Europas“ in die Metropole Mährens. Bei Vorträgen und Podiumsdiskussionen ging es um das Thema „Freiheit. Bestandsaufnahme 30 Jahre nach dem Aufbruch von 1989“ Veranstalter dieses traditionsreichen mitteleuropäischen Diaolgs sind die Ackermann-Gemeinde und die...

Weiterlesen

Mit einem Ostergruß wendet sich Weihbischof Dompropst Dr. Reinhard Hauke, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge, an die Mitglieder und Freude der Ackermann-Gemeinde. Darin erinnert er, dass Jesus Christus das Leben im Himmel im Bild der Wohnung und des Hauses beschreibt. Er wünscht allen zum Osterfest die Erfahrung von Geborgenheit.

Weiterlesen

Populistische Bewegungen sind in Europa eine neue politische Kraft. Ihr Wirken ist auf Angst und Misstrauen gebaut, darauf machte Martin Kastler, Bundesvorsitzender der Ackermann-Gemeinde und zugleich Europapolitischer Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), in einem Beitrag in der vom ZdK herausgegebenen Zeitschrift „Salzkörner“ deutlich.

Weiterlesen

Im Februar 2019 feiert die Sdružení Ackermann-Gemeinde (SAG) ihr 20-jähriges Jubiläum. In diesen zwei Jahrzenten hat sich die tschechische Schwesterorganisation zu einem wichtigen christlichen Aktuer in Tschechischen entwicklet, der den Dialog mit Deutschland pfelgt und Akzente zu Europa in der tschechischen Kirche und Gesellschaft setzt. Dr. Petr Křížek, stellvertretender Vorsitzender und erster SAG-Geschäftsführer zog in einem Beitrag Ende letzten Jahres Bilanz und wagt zudem einen Ausblick.

Weiterlesen

Mit zahlreichen Ehrengästen und Weggefährten stellte Monsignore Anton Otte auf dem Prager Vyšehrad sein frisch erschienenes zweisprachige Buch "Fernes Europa?/Vzdálená Evropa?" vor. Anhand von Interviews, die der Publizist Josef Beránek mit Otte führte, wird darin Ottes wechselhaftes Leben nachgezeichnet. Zugleich dokumentiere es sein Wirken und seinen Einsatz vor allem für die deutsch-tschechische Versöhnung. Unterstützt wurde die zweisprachige Buchpublikation von Renovabis und dem...

Weiterlesen

Mit einem Weihnachtsgruß wendet sich Weihbischof Dr. Reinhard Hauke, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Seelsorge an den Vertriebenen und Aussiedlern, an die Mitglieder und Freude der Ackermann-Gemeinde. In diesem ermutigt er dazu, Engel zu werden:

Weiterlesen

Ein fixes Datum ist für viele Menschen mit Wurzeln in Böhmen, Mähren und Schlesien der erste Sonntag im Juli – die Sudetendeutsche Wallfahrt nach Altötting. Und meistens – so auch heuer – ist dieser traditionsreichen Veranstaltung ein schönes Wetter beschieden. Auch in diesem Jahr war die Basilika St. Anna war zum Wallfahrtsgottesdienst mit dem emeritierten Pilsener Bischof Msgr. František Radkovský gut gefüllt. Die Marienfeier am Nachmittag hielt Pater Eduard Stuchlik OFMCap.

Weiterlesen

Nach dem Europäischen Bürgerpreis im Herbst letzten Jahres erhielt die Junge Aktion nun auch den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags, der in diesem Jahr dem Thema „Bayern leben Europa“ gewidmet war. Zwar war es nur der zweite Preis, gemeinsam mit der Europa-Union Augsburg, doch die Freude der Bundesführung mit Bundessprecher Matthias Melcher an der Spitze, war sehr groß.

Weiterlesen

„Dies ist wichtig für Brünn, die Geschichte der Stadt und für die Versöhnung“, machte Oberbürgermeister Petr Vokřál deutlich. Und es ist mittlerweile schon eine Tradition: Rund um den Jahrestag des Brünner Todesmarsch erinnert die Stadt Brünn mit einem Versöhnungsmarsch an die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung nach Ende des Zweiten Weltkrieges. 2007 organisierte Jaroslav Ostrčilík erstmals, damals mit wenigen Freunden, einen Gedenkmarsch. In diesem Jahr war zum vierten Mal die Stadt...

Weiterlesen

Der frühere Prager Erzbischof Dr. Josef Kardinal Beran, wird am 21. April im Veitsdom beigesetzt. Damit wird der letzte Wille des im Jahr 1969 im Exil in Rom verstorbenen Geistlichen erfüllt. Seine bisherige Grablege war in der Krypta des Petersdoms, in der ansonsten nur Päpste ihre letzte Ruhe fanden. Beran, der seit Dezember 1946 der Oberhirte Prags war und für den im Jahr 2000 der Seligsprechungsprozess eröffnet wurde, litt unter beiden totalitären Regimen des 20. Jahrhunderts. Er war von...

Weiterlesen