Aktuelles

„West- und Osteuropa. Was trennt uns und wo verläuft die Grenze?“ - dieses Thema trägt der 8. Europäische Essaywettbewerb. Ausgelobt wird er vom Bundesvorsitzenden der Ackermann-Gemeinde Martin Kastler und dem Vorsitzenden der Bernard Bolzano Gesellschaft Dr. Matěj Spurný. Er findet im Zusammenhang mit dem 27. Brünner Symposium „Dialog in der Mitte Europas“ (23. bis 25. März 2018) in Brünn/Brno statt.

Weiterlesen

Dr. Walter Rzepka, der im Oktober 2017 verstorbene AG-Ehrenvorsitzende, hat mit seinen Gedanken in den letzten Jahrzehnten die Ackermann-Gemeinde maßgeblich geprägt. Sein Denken über Versöhnung, die Nachbarschaft oder über den Umgang mit Nationalität wirkt weiter fort.

Weiterlesen

Martin Kastler als europapolitischer Sprecher des ZdK bestätigt

Weiterlesen

Die Beziehungen zwischen München und Prag haben in den vergangenen Jahren eine große Dynamik erlebt. Eine wichtige Rolle spielte dabei das Generalkonsulat der Tschechischen Republik in der bayerischen Landeshauptstadt. Seit August wird dieses nun von Kristina Larischová geleitet. Sie trat die Nachfolge von Dr. Milan Čoupek an, der nun als Gesandter an der Botschaft in Berlin wirkt.

Weiterlesen

26. Brünner Symposium „Dialog in der Mitte Europas“

 

Über 300 Teilnehmer verbuchte das inzwischen 26. Brünner Symposium „Dialog in der Mitte Europas“ am Palmsonntagwochenende, federführend organisiert und durchgeführt von der Ackermann-Gemeinde und der Bernard-Bolzano-Gesellschaft. Mit ein Grund für diesen Zuspruch war wohl auch das aktuelle Tagungsthema: „Die Macht des Wortes. Orientierung für die Gesellschaft und Missbrauch durch Populisten“. Deutlich wurden aber auch unterschiedliche...

Weiterlesen

Zum Weihnachtsfest wendet sich Weihbischof Dr. Reinhard Hauke, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Seelsorge an den Vertriebenen und Aussiedlern, mit der Einladung, wie die Hirten unser Leben dem göttlichen Kind anzuvertrauen, an die Mitglieder und Freunde der Ackermann-Gemeinde:

Weiterlesen

Die katholische Organisation Ackermann-Gemeinde wurde genau vor siebzig Jahren in München gegründet. Martin Kastler, ihr Bundesvorsitzender und ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments für die CSU, hat an dieses Ereignisses in Philippsdorf/Filipov errinert.

Weiterlesen

Am 13. Januar 2016 wird die Ackermann-Gemeinde 70 Jahre alt. In diesen 7 Jahrzehnten hat sie viel bewegt: Gegründet als eine Gemeinschaft katholischer Sudetendeutscher hat sie weit über den Kreis ihrer Mitglieder hinaus dazu beigetragen, daß die Vertriebenen ihre materielle und seelische Not überwinden, in der deutschen Gesellschaft Fuß fassen und dabei ihr kulturelles Erbe bewahren konnten. Sie hat es verstanden, die Verbundenheit mit der alten Heimat nicht in Nostalgie erstarren zu lassen,...

Weiterlesen

Die große deutsch-tschechische Begegnung in Budweis/České Budějovice vom 6. bis 9. August 2015 wirft ihre Schatten voraus. Die Vorsitzenden der deutschen und der tschechischen Ackermann-Gemeinde Martin Kastler und Kulturminister Daniel Herman hoffen dabei auf ein sichtbares Signal für ein engeres deutsch-tschechisches Miteinander. Auf einer gemeinsamen Sitzung der beiden Vorstände vergangenes Wochenende wurde das Programm des 4-tägigen Treffens in Bischofs- und Universitätsstadt verabschiedet....

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, zwischen dem Mauerfall in Berlin und dem Beginn der Samtenen Revolution in Prag, wurde Agnes von Böhmen heiliggesprochen. Hierzu durften mehrere Tausend Pilger aus der Tschechoslowakei nach Rom reisen. Auch ein Sonderzug der Ackermann-Gemeinde reiste damals in die Ewige Stadt. So wurde die Heiligsprechung zu einem Vorboten des neuen Miteinanders deutscher und tschechischer Christen.

Weiterlesen