E-Mail
Katholikentag in Leipzig (25.-29.05.2016)
Ackermann-Gemeinde aktiv dabei
70 Jahre Ackermann-Gemeinde
Kein Verein selbstverliebter Betriebsamkeit
XXV. Brünner Symposium - Dialog in der Mitte Europas
Zum Thema: "Wie viel Vielfalt vertragen unsere Gesellschaften?"
gemeinsam gefordert - gemeinsam aktiv
Berichte zum Deutsch-Tschechischen Bundestreffen vom 6. bis 8. August 2015 in Budweis
25 Jahre Wende
Rückblick - Dank - Auftrag

Neuigkeiten

Daniel Herman: Kulturminister und "Ackermann"

Es war zweifelsohne ein historisches Ereignis: die Rede des tschechischen Kulturministers Daniel Herman bei der Hauptkundgebung innerhalb des Sudetendeutschen Tages. Und für die Ackermann-Gemeinde war dies natürlich aus mehreren Gründen etwas Besonderes. Nicht nur, dass die Ackermann-Gemeinde bereits seit Jahrzehnten unbeirrt für Vertrauen und Dialog ohne Vorbedingungen und Tabus wirbt und so auf ein neues Miteinander von (Sudeten-)Deutschen und Tschechen hingearbeitet hat, selbst wenn sie dafür nicht selten belächelt und kritisiert wurde. Mit Daniel Herman, dem ersten tschechischen Minister auf einem Sudetendeutschen Tag kam auch ein echter "Ackermann". Er ist nicht nur seit Jahren in engem Kontakt mit der Ackermann-Gemeinde und hat bei vielen Begegnungen mitgewirkt. Der tschechische Kulturminister ist zugleich auch Vorsitzender der tschechischen Schwesterorganistion, der Sdružení Ackermann-Gemeinde (SAG). Erst im Februar wurde der von den SAG-Mitglieder in diesem Amt bestätigt.


Vorhandene Vorurteile abbauen!

Nicht alltägliche Aspekte in der deutsch-tschechischen Nachbarschaft beleuchtet oft die Ackermann-Gemeinde oder deren Jugendverband, die Junge Aktion, beim Sudetendeutschen Tag. Auch heuer war dies so. Die Junge Aktion bot in Kooperation mit der tschechischen Vereinigung „Antikomplex“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Roma in Deutschland und Tschechien. Mythen – Vorurteile – Realitäten“. Parallel dazu gab es eine Ausstellung „Wege der Diskriminierung – Geschichte der Roma und Sinti in Tschechien und Deutschland vor und nach dem Zweiten Weltkrieg“.


Kulturminister Herman bei Sudetendeutschen Tag

Es war eine bedeutende Rede und ein bewegender Moment. Als erster Minster einer tschechischen Regierung besuchte Kulturminister Daniel Herman, zugleich Vorsitzender der Sdružení Ackermann-Gemeinde, den Sudetendeutschen Tag in Nürnberg. Wir dokumentieren hier die Rede von Kulturminister Daniel Herman am 1Pfingstsonntag in Nürnberg bei der Hauptkundgebung:


Kastler zum ersten Besuch eines tschechischen Ministers auf einem Sudetendeutschen Tag: "Ein weiteres wichtiges Zeichen"

In diesem Jahr kommt mit Kulturminister Daniel Herman (Christdemokrat der KDU-ČSL) das erste Mitglied einer tschechischen Regierung zu einem Sudetendeutschem Tag (14./15. Mai, Nürnberg) und wird dort am Pfingstsonntag offiziell ein Grußwort sprechen. Hierzu erklärt Martin Kastler MdEP a.D., Bundesvorsitzender der von vertriebenen Katholiken gegründeten und in der deutsch-tschechischen Nachbarschaft aktiven Ackermann-Gemeinde:


Europa vor dem Scheitern oder Vorbild für die Welt?

Zum 23. kam die Mittlere Generation der Ackermann-Gemeinde zum „Rohrer Forum“ zusammen. Am Wochenende über den 1. Mai trafen sich im Kloster Rohr in Niederbayern 110 Teilnehmer des 23. Rohrer Forums zum Thema „Europa vor dem Scheitern oder Vorbild für die Welt? Die aktuelle Flüchtlingssituation als Herausforderung für Europa“.