E-Mail

Festival "MEETING BRNO 2017"

Ort:
Brünn/Brno
Datum: 19.05.2017
Beginn: 18:00
Ende: 28.05.2017 23:00

Im Mai 20017 findet zum zweiten Mals das Festival MEETING BRNO in Brünn/Brno statt. Unter dem Motto „Einigkeit in Vielfalt“ bietet es eine Plattform für die Begegnung von Menschen unterschiedlicher Ansichten, Kulturen und Religionen. Das Programm vom 19. bis 28. Mai 2017 umfasst Autorenlesungen, Theater- und Musikveranstaltungen, Ausstellungen, Performances im öffentlichen Raum sowie Diskussionsforen mit inspirativen Persönlichkeiten. Die Ackermann-Gemeinde bringt sich als Kooperationspartner bei MEETING BRNO ein.

Das Festival baute auf das Projekt Rok smíření/Jahr der Versöhnung von 2015 auf, in dessen Rahmen an das Ende des Zweiten Weltkrieges im breitesten Kontext erinnert und damit auch der Opfer der NS-Schreckensherrschaft und der Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung gedacht wurde. Die Veranstaltungsreihe fand großen Anklang und wir wollten uns weiterhin mit Fragen befassen, die sich aus der multikulturellen Geschichte Brünns ergeben, aber auch mit aktuellen Themen.

Die Ackermann-Gemeinde lädt insbesondere zu folgenden Programmelementen ein:

 

Samstag / 20. 5. 2017

8:00 – bis Abend

VERSÖHNUNGSMARSCH 2017

Die elfte Erinnerung an die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung aus Brünn. Der Weg führt von Pohořelice/Pohořelec zum Mendelplatz nach Brünn/Brno, wo sich 1945 die Deutschen zum sog. Brünner Todesmarsch versammeln mussten.

 

Sonntag / 21. 5. 2017

11:00 - 12:00

Versöhnungsgottesdienst / Bohoslužba smíření

Jakobskirche, Jakubské náměstí

Es waren oft Christen, die aus dem Glauben heraus nach Krieg und Vertreibung Schritte der Versöhnung initiierten. Gemeinsam bekannten sie vor Gott die eigene Schuld und erbaten und gewährten Vergebung. Auch im Rahmen des Festivals Meeting Brno wollen Deutsche und Tschechen ihre Lasten und Sorgen, ihre Bitten und ihren Dank vor Gott bringen.

Probst em. des königlichen Kollegiatskapitels St. Paul und Peter auf dem Vyšehrad Msgr. Anton Otte, langjähriger Geistlicher Beirat der Ackermann-Gemeinde, für den die deutsch-tschechische Versöhnung ein Lebensthema geworden ist, gemeinsam mit dem Königlichen wird diesem Gottesdienst vorstehen, gemeinsam mit dem Kanoniker der Königliche Kapitel St. Peter und Paul Mons. Václav Slouk, Brünner Dekan und Pfarrer der Jakobskirche.

Die Taube ist seit jeher ein Zeichen des Friedens. In einer Kunstinstallation der tschechischen Bildhauerin Josefína Jonášová trägt diese ein Dutzend Koffer. Diese symbolisieren die Vertreibung der Deutschen nach Kriegsende und zeigen zugleich, dass Versöhnung möglich ist.   

Dieser Programmpunkt findet in Kooperation mit der Ackermann-Gemeinde statt. Der Gottesdienst wird zweisprachig gestaltet.

 

Montag / 22. 5. 2017

16:00 - 17:30

Lesung von Sabine Dittrich

Rittersaal des Neuen Rathauses, Dominikánské nám.1

Die deutsche Schriftstellerin Sabine Dittrich (1962) ist Autorin eines Buches über den außergewöhnlichen tschechischen christlichen Humanisten und Erzieher Přemysl Pitter (1895-1976). Im Mai 1945 nahm er jüdische Kinder, die die Konzentrationslager überlebt, aber dort ihre Eltern verloren hatten, auf. Er brachte sie in vier Schlössern im Prager Umland unter. In der Folge fanden dort auch hunderte deutsche Kinder aus tschechischen Internierungslagern Schutz.  Seine außergewöhnliche und in damaliger Zeit mutige Tat, genauso wie das monatelange Zusammenleben von jüdischen und deutschen Kindern, wurden ein konkreter Beweis von Barmherzigkeit, Toleranz und Versöhnung, die man auch unter schwersten Bedingungen gemeinsam leben kann. 

Sabine Dittrich wird aus der Autobiografie von Přemysl Pitter Unter dem Rad der Geschichte (Neufeld Verlag, Neuauflage 2017) lesen. In einem anschließenden Gespräch stellt sie audiovisuelle Beiträge von jüdischen und deutschen „Pitterkindern“ vor.

Die Einführung übernimmt Matthias Dörr von der Ackermann-Gemeinde, moderiert Ondřej Liška, früherer tschechischer Bildungsminister. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Ackermann-Gemeinde statt. Das Programm findet im Rahmen des Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings mit Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds statt und wird sowohl ins Deutsche als auch ins Tschechische gedolmetscht.

 

Weitere Informationen und Veranstaltungen unter www.meetingbrno.cz