E-Mail

Religiöse Begegnungen

Gottesdienste, Wallfahrten und Jubiläumsveranstaltungen

- 25./26. September 1993:
Begegnung deutscher und tschechischer Katholiken in Tepl anläßlich der 800-Jahr-Feier des Stiftes Tepl mit Ansprachen des Prager Nuntius, Erzbischof Giovanni Coppa, Weihbischof Vinzenz Guggenberger, des Vizepräsidenten des tschechischen Parlaments Ing. Pavel Tollner und des Bundesvorsitzenden der Ackermann-Gemeinde, Herbert Werner MdB. Die Aussagen fanden im kirchlichen wie staatlichen Bereich ein breites Echo und Eingang in verschiedene Erklärungen und Veröffentlichungen.

Teilnehmer: ca. 3000

- 19. Mai 1994:    
Gottesdienst mit Erzbischof Dr. Miloslav Kardinal Vlk (Prag) im Dom zu München. Der Prager Erzbischof feierte anläßlich des 35. Todestages des hier begrabenen letzten deutschen Weihbischofs der Erzdiözese Prag, Dr. Johannes Nepomuk Remiger, diesen Gedenkgottesdienst. Es nahmen daran auch der Erzbischof von München und Freising, Friedrich Kardinal Wetter, Mitglieder des Domkapitels, der Geschäftsführer der Arbeitsstelle für Heimatvertriebene (Süd) der Deutschen Bischofskonferenz, Pfarrer Johann Tasler, und eine große Zahl von Heimatpriestern, sowie der Sprecher der Sudetendeutschen, Staatsminister a.D. Franz Neubauer und weitere Repräsentanten der sudetendeutschen Volksgruppe teil.

- 6.-9. Oktober 1994:
Sternwallfahrt der Ackermann-Gemeinde nach Prag auf Einladung des Prager Erzbischofs anläßlich der 650 Jahre seit Errichtung der Prager Kirchenprovinz. Dabei deutsch-tschechischer Festgottesdienst in der St.Veits-Kathedrale mit Erzbischof Dr. Miloslav Kardinal Vlk mit über 400 (deutschen) Teilnehmern; anschl. Empfang einer Delegation der Ackermann-Gemeinde durch Staatspräsident Václav Havel.

- 13. Januar 1996:
Wallfahrt nach Philippsdorf anläßlich des 50. Jahrestages der Gründung der Ackermann-Gemeinde (13.1.1946) im Gedenken an die Marienerscheinung von Philippsdorf 1866. Die deutsch-tschechische Wallfahrt wurde von den Bischöfen Dr. Josef Koukl (Leitmeritz) und Joachim Reinelt (Dresden-Meißen) geleitet. Den Abschluss bildete eine Begegnung mit Nuntius Erzbischof Giovanni Coppa in Deutsch Gabel.
Teilnehmer: ca. 3000 deutsche, tschechische und slowakische Pilger.
Die Wallfahrt nach Philippsdorf ist seit Jahren eine feste Einrichtung.

- 11.-13. Oktober 1996:
Europawallfahrt nach Mariazell mit den Kardinälen Franz König (Wien) und Dr. Miloslav Kardinal Vlk (Prag) sowie Bischof Mihály Mayer (Pecs/Ungarn) und dem Beauftragten für Flüchtlings- und Vertriebenenseelsorge, Weihbischof Gerhard Pieschl, Limburg, unter dem Motto „Frieden in der Mitte Europas gestalten“.
Unter diesem Motto fand auch ein politisches Forum statt mit Ansprachen der Politiker Landtagspräsident Johann Böhm, MdL, München, Vizekanzler a.D. Dr. Erhart Busek, Wien, Jan Čarnogursky, Bratislava, und Minister a.D. Vilém Holan, Prag.

Teilnehmer: über 3000

Die Ansprachen wurden vom „Verein der Freunde der Basilika Mariazell“ veröffentlicht.

- 1997 Millennium des hl. Adalbert, 2. Bischof von Prag
Mehrere Maßnahmen auch auf Diözesanebene, als bedeutendste der in der Basilika von Waldsassen am Pfingstmontag 1997 gestaltete deutsch-tschechische Festgottesdienst. Bischof František Radkovský (Pilsen) brachte zu diesem Festgottesdienst die Kopfreliquie des Heiligen Adalbert über die bayerisch-böhmische Grenze nach Waldsassen. Mit ihm zelebrierten Bischof Manfred Müller (Regensburg) und Bischof Attila Miklósházy aus Ungarn; anschl. Empfang der Bayerischen Staatsregierung.

Teilnehmer: über 1000

- 21.-24. November 1997:
Abschlußfeier zum Millennium des Hl. Adalbert in den Domen von Königgrätz und Prag mit Dr. Miloslav Kardinal Vlk und weiteren Mitgliedern der Tschechischen Bischofskonferenz. Die Ackermann-Gemeinde beteiligte sich mit 100 Mitarbeitern.

- 2005:
„60 Jahre Kriegsende“ – Gedenken im Marienwallfahrtsort Příbram
Gottesdienst mit Dr. Miloslav Kardinal Vlk, Prag, und Ansprache von Hans-Gert Pöttering MdEP.

- 2006:
Sternwallfahrt nach Philippsdorf/Filipov „60 Jahre Ackermann-Gemeinde“

- Nepomukfeiern im Gedenken an das Martyrium des hl. Johann von Nepomuk (jährlich Mitte Mai), seit langem veranstaltet von Diözesanverbänden, häufig mit Einführung des alten Brauchs des „Lichterschwimmens“.
Neben Weihbischof Gerhard Pieschl (Limburg) nehmen seit der Wende immer wieder Bischöfe aus der Tschechischen Republik an diesen Feiern teil, so z.B. Dr. Miloslav Kardinal Vlk (Prag), Erzbischof Dr. Jan Graubner und Weihbischof Josef Hrdlička (Olmütz), Bischof Vojtěch Cikrle (Brünn), Bischof Dominik Duka (Königgrätz), Bischof Dr. Josef Koukl (Leitmeritz), Bischof František Radkovský (Pilsen)

- Wallfahrten und Begegnungen
Die Diözesanverbände führen jährlich Wallfahrten in die Tschechische Republik und andere Länder Osteuropas durch, so neben Philippsdorf v.a. nach Maria Kulm, Gojau, Příbram, Mariahilf bei Zuckmantel und Grulich. Sie sind längst fester Bestandteil der Jahresarbeit.

 
Symposien „Patrone Europas“
Die heiligen Patrone Europas sind dem Sozialwerk der Ackermann-Gemeinde e.V. seit 2003 Anlass, zu einem deutsch-tschechischen Symposium in der Benediktinerabtei in Rohr/Niederbayern einzuladen
Bisherige Themenbereiche:

„Vision und Auftrag der Kirche im dritten Jahrtausend“
„Christliche Impulse für den Bau Europas“
„Die Gründungsväter der Europäischen Gemeinschaft und Papst Johannes Paul II.“
Teilnehmer: ca. 120 (Vertreter von Verbänden und Katholikenräten und der
Erwachsenenbildung aus Deutschland und der Tschechischen Republik)

Nach oben