E-Mail
17. August 2017

Botschafter Israng: „Verlässliche Kontinuität für deutsch-tschechische Nachbarschaft wichtig“

Wenige Tage nachdem er sein Beglaubigungsschreiben an Tschechiens Präsident Miloš Zeman übergab und damit seinen Dienst als deutscher Botschafter in Prag antrat, empfing gestern (16.8.2017) Dr. Christoph Israng in seiner Residenz den Bundesvorsitzenden der Ackermann-Gemeinde und Verwaltungsrat des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, Martin Kastler, zu einem ersten Meinungsaustausch.

Martin Kastler und Botschafter Dr. Christoph Israng

Kastler sagte dem neuen Botschafter im Namen der Ackermann-Gemeinde ein herzliches Willkommen an der Moldau. "Für ihre neue Aufgabe wünsche ich Ihnen eine gute Einarbeitung, viel Erfolg und Gottes reichen Segen. Wir freuen uns darauf, auch mit Ihnen den engen und intensiven Kontakt mit der Prager Botschaft fortzusetzen," so der Bundesvorsitzende.

Kastler stellte den langjährigen und vielfältigen Beitrag seines Verbandes in der deutsch-tschechischen Nachbarschaft vor. Derzeit treffen sich zum 20. Mal 60 Kinder und Jugendliche aus beiden Ländern im Alter zwischen 8 und 15 Jahren in Haidmühle im Bayerischen Wald zu der einwöchigen deutsch-tschechischen Sommerbegegnung „Plasto Fantasto“. Dieses Jubiläum werde am Samstag feierlich begangen, wusste Kastler zu berichten.

Eine Tradition von über 25 Jahren haben die Symposien „Dialog in der Mitte Europas“. Hierzu kamen im Frühjahr erneut über 250 Personen in Brünn/Brno zusammen, um aktuelle Fragen zu diskutieren und die Entwicklungen zu reflektieren. Das diesjährige Symposium stand unter dem Thema „Die Macht des Wortes“ und setzte sich mit populistischen Strömungen auseinander. Der Botschafter zeigte sich beeindruckt. Im Brünner Symposium sieht er „einen Leuchtturm des Dialogs“. Zudem machte er deutlich: „Verlässliche Kontinuität ist für die Gestaltung der deutsch-tschechischen Nachbarschaft von großer Bedeutung“. Nur so könne Vertrauen und ein tragfähiges Netzwerk aufgebaut werden. Daher seien die grenzüberschreitenden Aktivitäten der Ackermann-Gemeinde wichtig für das deutsch-tschechische Miteinander. Er hoffe, bald ein Projekt der Ackermann-Gemeinde persönlich besuchen zu können.

Für die Zukunft sehen Israng und Kastler zahlreiche Berührungspunkte zwischen der Ackermann-Gemeinde und der Deutschen Botschaft in Prag. In der ersten Begegnung sieht Kastler „einen guten Auftakt für die weitere Zusammenarbeit“.

Seit 8. August 2017 ist Dr. Christoph Israng neuer deutscher Botschafter in Prag. Der 46-jährige studierte Wirtschaftsgeograph war zuvor Ständiger Vertreter Deutschlands bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag, davor acht Jahre im außenpolitischen Stab der Bundeskanzlerin, u.a. zuständig für die bilateralen Beziehungen zur Tschechischen Republik. Israng folgt auf Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, der diese Aufgabe zwei Jahre innehatte, bevor er ins Nato-Hauptquartier nach Brüssel wechselte.